Abschottungen im Holzbau

Die Holzbauweise ist eine attraktive Lösung, um nachhaltig und effizient mit unseren begrenzten Ressourcen umzugehen. Das Bauen mit Holz zieht eine deutliche CO2-Einsparung mit sich und hilft dabei, den Energiebedarf in Gebäuden merklich zu senken. Das wirkt sich nicht nur finanziell, sondern mit Blick auf den Klimaschutz ebenfalls positiv aus.

Im modernen Holzbau stellen die Auswahl geeigneter Brandschutzsysteme immer eine Herausforderung dar. Für die Abschottung in brandschutztechnisch klassifizierten Holzbauteilen bestehen derzeit keine bauaufsichtlich zugelassenen Abschottungssysteme.

Dennoch können wir Ihnen passive Brandschutzlösungen im Bereich Holzbau anbieten. Dazu gehören verschiedene Systeme zur brandschutztechnischen Rohrabschottung, Kabelabschottung und Kombiabschottung. Für detaillierte Informationen nehmen Sie gerne Kontakt zu unseren Ansprechpartner*innen auf.

Flamro Abschottungssysteme für Holzbauteile

Das Brandschutzsystem Flammotect COMBI 90 schottet viele Medienleitungen ab.

Flammotect COMBI 90


  • Belegung: Kabel, Kabelbündel, Kabeltrassen, Hohlleiter- / Koaxialkabel, EIR Einzeln, EIR Bündel, PE-Leitungen „speed pipes“, Brennbare Rohre, Mehrschichtverbundrohre, Nichtbrennbare Rohre mit Mineralfaserisolierung, Nichtbrennbare Rohre mit FEF-Isolierung, Klimasplit-Leitungskombinationen
  • Feuerwiderstands­klasse: 90 Min. (feuerbeständig)
  • Einsatzbereiche: Leichte Trennwand, Massivdecke, Massivwand
Die Brandschutzmanschette des Systems AWM II ist zur Abschottung an einem Rohr angebracht.

System AWM II


  • Belegung: Brennbare Rohre
  • Feuerwiderstands­klasse: 90 Min. (feuerbeständig)
  • Einsatzbereiche: Leichte Trennwand, Massivdecke, Massivwand
Die Rohrhalbschalen des Systems Cable Tube umgeben Elektroleitungen aller Art in einer Wand.

System Cable Tube


  • Belegung: Kabel, Kabelbündel, EIR Einzeln, EIR Bündel, PE-Leitungen „speed pipes“, Brennbare Rohre, Klimasplit-Leitungskombinationen
  • Feuerwiderstands­klasse: 90 Min. (feuerbeständig)
  • Einsatzbereiche: Leichte Trennwand, Massivwand
BSB Brandschutzsteine sind zur Kombiabschottung von Elektro- und Rohrleitungen installiert.

BSB Brandschutzsteine


  • Belegung: Kabel, Kabelbündel, Kabeltrassen
  • Feuerwiderstands­klasse: 30 Min. (feuerhemmend), 60 Min. (hochfeuerhemmend)
  • Einsatzbereiche: Massivdecke, Massivwand
Alle Systeme

Richtlinien für den passiven Brandschutz im Holzbau

Für die Abschottung in Holzbauteilen mit Brandschutzanforderung können als Grundlage die Muster-Richtlinie HFHHolzR (Fassung Juli 2004, Abschnitt 3) sowie das Holzbau Handbuch (Reihe 3, Teil 5, Folge 1 „Brandschutzkonzepte für mehrgeschossige Gebäude und Aufstockungen“) des Holzbau Deutschland – Institut e.V. (institut-holzbau.de) herangezogen werden.

Flamro empfiehlt: Bei Holzbau auf Laibungsbekleidung setzen

In Anlehnung an die genannten Quellen empfehlen wir eine Laibungsbekleidung aus Gipskarton-Feuerschutzplatten oder Kalziumsilikatplatten mit Fugenversatz herzustellen. Für den Einbau unserer Abschottungssysteme in Wände oder Decken mit der Anforderung feuerhemmend bis feuerbeständig wird eine Laibungsbekleidung von mindestens 2 x 12,5 mm bis 2 x 20 mm (in Abhängigkeit vom geforderten Feuerwiderstand) empfohlen. Weiterhin sollte im Sinne der Empfehlungen des „Holzbau Handbuchs“ ein 100 mm breiter, umlaufender Rahmen aus den gleichen Platten in gleicher Dicke um die Bauteilöffnung angeordnet werden. Diese Bekleidung soll dem Schutz des direkten Einflussbereichs der Abschottung dienen und mit der Laibungsbekleidung mittels Eckversatz verbunden werden. Im Falle von bereits vorhandener Wandbeplankung in entsprechender Dicke kann auf die Anordnung eines Rahmens verzichtet werden.

Für eine Bestellung von Abschottungssystemen für den Holzbau und weiteren Produkten für den passiven baulichen Brandschutz kontaktieren Sie uns gerne: